KunstPanzer
Was und wo ist KunstPanzer?
„Viel ödes (Kampf-)Land in der soziokritischen Phase des Überlebenskrieges, mit relativ wenig Boden unter den Füssen und reduzierter Truppenstärke auf dem Schlachtfeld…“

Unter diesem non-moralistischen Ansatz hat der KunstPanzer einiges zu bieten! Mitunter skuriles und kurioses zu aktuellen Themen für mindestens ein zwinkerndes Auge! Zu finden unter (Glas-) SKULPTUREN, COLLAGEN, (interaktive & kinetische) OBJEKTE und vielem mehr.

Fasziniert von Material & Handwerk aus der guten alten Zeit, werden neben Textilem auch Gebrauchsgegestände unserer Wegwerfgesellschaft im KunstPanzer zum Kunstwerk. Ein den taktischen Grundsätzen der Zerit, angemesseener Kampf für die Umwelt, Schonung von Mensch & Maschine und des Geldbeutels. Aufzuspüren unter WERTSTOFFE.

Das KunstPanzer versteht sich als (Truppen-) Übungsplatz auf dem mit und an Kunst gearbeitet wird. Ohne sich dabei in Themen zu verankern oder hinter fest gelegten Techniken und Materialien zu verschanzen. Derzeitige Lageberichte sind unter „Aktuelles“ aufzuspüren.

Wer ist KunstPanzer?

BBernd Wiegandernd Wiegand ist der Namensgeber, wurde in Dortmund geboren, lebt heute in Linden-Süd (Hannover). Seiner Ausbildung zum Tischler schlossen sich Studien für Darstellung und Gestaltung an der Universität Dortmund an. Es folgten Studien und Arbeiten im Bereich experimenteller Möbelgestaltung und Objektkunst. Neben Wettbewerben und Ausstellungen agiert er als Grenzgänger zwischen abstrakt, figuralen Skulpturen, Objekten, Collagen und vielem mehr.

Ausstellungen und Wettbewerbsbeteiligungen im In- und Ausland

“Vier Säulen für Bad Münder”
Ideengeber & Kooperationspartner in Zusammenarbeit mit Forum Glas e.V. und Auszubildenden der Glashütte Ardagh Glass, Glasskulptur im öffentlichen Raum, Bad Münder I 2014

„Glas, Plastik und Garten“
Munster, 2013 | 2008 | 2004

„Immenhäuser Glaspreis”
Immenhausen, 2012 | 2009 | 2006

„COMRAMO“
Foyer 89, Hannover, 2009 | 2008

„Natur Mensch“
Sankt Andreasberg, 2010 | 2007

„Glasrijk Tubbergen”
NL, 2006 | 2005

„Ideen aus Glas“ I “Wegbegleiterinnen”
1. Preis Wettbewerb & Realisation, Bad Münder I 2004

„Licht erleben“
Haus Obherdicke in Unna I 2003

„Tuchfühlung 2“
Velbert-Langenberg I 2000

Literaturauszug

„Dialog der Kulturen und Positionen“, Kunstausstellung Foyer 89,
Hrsg. Creo-media, 2009 | 2008

„Natur Mensch“, Kunstausstellung,
Hrsg. Stadt Sankt Andreasberg, 2007

„Glasrijk Tubbergen“,
Hrsg. Stadt Tubbergen, 2006

„Tuchfühlung 2“,
Hrsg. Kunsthaus Velbert-Langenberg e.V., 2000